Wintersemester 2020: Start für 20 Medizinstudenten in Sachsen-Anhalt aus der Landarztquote

In Sachsen-Anhalt beginnt mit dem aktuellen Wintersemester die Umsetzung der Landarztquote im Medizinstudium.

06.10.2020

In Sachsen-Anhalt beginnt mit dem aktuellen Wintersemester die Umsetzung der Landarztquote im Medizinstudium. Das heißt, für die Bewerbung zum Medizinstudium zählt nicht mehr nur die Abiturnote, sondern u. a. Faktoren wie soziale Kompetenz, berufliche Erfahrung und zu 10 % auch die Abitur-Note.

  • Laut Landtagsbeschluss müssen sich die Bewerber verpflichten, nach Studium und Weiterbildung 10 Jahre in einer unterversorgten Region des Landes hausärztlich tätig zu sein.
  • 272 Frauen und Männer hatten sich auf die ersten 20 zur Verfügung stehenden Studienplätze beworben.
  • Rund die Hälfte der Bewerbungen stammt aus Sachsen-Anhalt, die anderen aus dem übrigen Bundesgebiet. Eine Bewerbung kam aus Österreich.
  • Den Zuschlag erhielten gemäß Auswahlverfahren 13 Frauen und 7 Männer.
  • Bereits heute sind in ganz Sachsen-Anhalt 278 Hausarztstellen unbesetzt; bis 2032 könnten weitere 260 Stellen dazu kommen.