cropped-hct-steuerberater_logo_grafik_quad_1200px.png

Corona-Schutzschirm: Ausgleichszahlungen für rund 65.000 Heilmittelerbringer

Im Rahmen des Corona-Schutzschirms sind laut Bundesregierung bis Mitte Juli rund 810 Mio. € an Heilmittelerbringer ausbezahlt worden.

12.08.2020

Im Rahmen des Corona-Schutzschirms sind laut Bundesregierung bis Mitte Juli rund 810 Mio. € an Heilmittelerbringer ausbezahlt worden.

  • Rund 65.000 Heilmittelerbringer, wie z. B. Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen, Logopäden und Masseure, haben bisher Auszahlungen aus dem Corona-Schutzschirm erhalten. 
  • Durchschnittlich wurden 14.900 € ausgezahlt, was je nach Leistungserbringer variiert:
    • Podologen: 4.700 €
    • Masseure: 12.600 €
    • Ergotherapeuten: 15.800 €
    • Physiotherapeuten: 17.400 €
    • Logopäden: 19.400 €
  • Die ausbezahlte Einmalzahlung entspricht gemäß COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung, die am 30.04.2020 erlassen wurde, 40 % der Vergütung, die der Heilmittelerbringer in Quartal IV / 2019 mit der GKV abgerechnet hat.
  • Zum aktuellen Stand: Die Bundesregierung hält es für „derzeit nicht erforderlich", die Ausgleichszahlungen zu verlängern, da die Zahl der behandelten Patienten in den Heilmittelerbringer-Praxen der wieder zunehme.
  • Außerdem: Heilmittelerbringer können je Verordnung einen pauschalen Ausgleich für erhöhte Hygienemaßnahmen in Höhe von 1,50 € beantragen. 3,86 Mio. € sind bisher bereits entsprechend abgerechnet worden. Hiervon können Physiotherapeuten & Co. noch bis Ende 09/2020 Gebrauch machen.