Reinbek: Radiologische Allianz investiert 18 Mio. € in Neubau

Aktuell haben die Klinik "St. Adolf Stift" und die angrenzende Radiologische Allianz aus niedergelassenen Ärzten eine Vereinbarung zur Errichtung einer neuen Strahlentherapie in Reinbek unterzeichnet.

05.07.2021

Aktuell haben die Klinik "St. Adolf Stift" und die angrenzende Radiologische Allianz aus niedergelassenen Ärzten eine Vereinbarung zur Errichtung einer neuen Strahlentherapie in Reinbek unterzeichnet. Bisher müssen Reinbeker Patienten für strahlentherapeutische Leistungen nach Hamburg oder Lübeck fahren.

  • Die Radiologische Allianz ist ein Zusammenschluss von 15 niedergelassenen Ärzten (15 Standorte in und um Hamburg).
  • Der Allianz wurde in Erbpacht ein klinikeigenes Grundstück überlassen, auf dem der geplante Neubau entstehen soll. Investiert werden durch die Radiologische Allianz in Summe 18 Mio. €.
  • Konkret soll der Neubau über 3 Stockwerke verfügen, um neben ambulanter Radiologie, auch nuklearmedizinische Behandlungen, Diagnostik und Strahlentherapie anbieten zu können. Darüber hinaus wird ein histologisches Labor eingeplant.
  • Das Leistungsspektrum soll dabei in Abstimmung mit den Klinikärzten und niedergelassenen Onkologen abgedeckt werden.