Modellprojekt Grippeimpfung in Apotheken: Erster Vertrag abgeschlossen

Der erste Feldversuch zur Grippeimpfung in Apotheken soll bereits zur kommenden Saison 2020/2021 in den nordrheinischen Apotheken starten.

14.07.2020

Der erste Feldversuch zur Grippeimpfung in Apotheken soll bereits zur kommenden Saison 2020/2021 in den nordrheinischen Apotheken starten.

  • Hierzu hat der Apothekerverband Nordrhein und die AOK Rheinland/Hamburg den bundesweit ersten Vertrag über ein Modellprojekt geschlossen.
  • Die Laufzeit des Projekts beträgt 3 Jahre.
  • Dabei betont Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein, den niedergelassenen Ärzten keine Konkurrenz machen zu wollen, sondern als Ergänzung zum Impfangebot der Ärzteschaft zu fungieren. Die Initiative zum Vertragsschluss ging von der AOK aus.
  • Zum Hintergrund:
    • Die Möglichkeit, Modellprojekte zur Influenzaprävention mit Apothekern aufzusetzen, wurde 03/2020 mit dem Masernschutzgesetz eingeführt.
    • Konkret geregelt ist die Möglichkeit zur Grippeimpfung in der Offizin nun in § 132 j des SGB V.
    • Die Kostenträger müssen Verträge über Modellprojekte abschließen.
    • Von Seiten der Bundesapothekerkammer gibt es aktuelle Leitlinien und ein Muster-Curriculum.