Gestiegene wirtschaftliche Zuversicht bei niedergelassenen Ärzten

Laut Medizin-Klima-Index ist die wirtschaftliche Zuversicht unter den niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten und Psychotherapeuten mit 6 Punkten, auf dem höchsten Stand seit 4 Jahren.

06.10.2021

Laut Medizin-Klima-Index (MKI) im Auftrag der Hamburger Stiftung Gesundheit ist die wirtschaftliche Zuversicht unter niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten und Psychotherapeuten mit 6 Punkten, auf dem höchsten Stand seit 4 Jahren.

  • Die wirtschaftlichen Befürchtungen aus der Pandemie scheinen überwunden zu sein.
  • In den vergangenen 10 Jahren war die Stimmung nur 2-mal optimistischer: Jeweils im Frühjahr 2015 und 2017.
  • In der Hochphase der Pandemie, im Frühjahr 2020, hatte der MKI ein Minus von unter 25. Danach stabilisierte er sich auf einen Wert von + /- 1.
  • 42 % schätzen ihre wirtschaftliche Situation als gut ein. 46 % schätzen ihre Situation als befriedigend ein. Lediglich 12 % stufen ihre wirtschaftliche Situation als schlecht ein. Im Frühjahr 2021 schätzten noch 15 % ihre wirtschaftliche Situation als schlecht ein.
  • 75 % erwarten, dass sich in den nächsten 6 Monaten die wirtschaftliche Situation verbessert oder auf einem zufriedenstellenden Niveau verbleibt.
  • 25 % sind mit dem Blick auf die kommenden Monate pessimistisch. Im Frühjahr 2021 rechneten noch 30 % der befragten mit einer negativen wirtschaftlichen Entwicklung.
  • Überwiegend leitet sich der Gesamtwert von + 6 aus der guten Stimmung der psychologischen Psychotherapeuten und der Zahnärzte ab. Hausärzte mit + 4 und Fachärzte + 1 zeigen sich zurückhaltender.
  • In den aktuellen Wert flossen 485 Antworten einer Online-Befragung aus September 2021 ein. An der Umfrage nahmen Ärzte, Zahnärzte und psychologische Psychotherapeuten teil.