126. Deutscher Ärztetag: GOÄ bleibt auf Lauterbachs Reformagenda unberücksichtigt

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) stellte aktuell in Bremen auf dem 126. Deutschen Ärztetag seine Reform-Agenda vor. Hier machte er jedoch den Ärzten wenig Hoffnung in Bezug auf die neue GOÄ.

27.05.2022

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) stellte aktuell in Bremen auf dem 126. Deutschen Ärztetag seine Reform-Agenda vor. Hier machte er jedoch den Ärzten wenig Hoffnung in Bezug auf die neue GOÄ.

  • Viele Ärzte hofften in diesem Zusammenhang auf eine klare Botschaft des Bundesgesundheitsministers. Dass er nun zur neuen GOÄ schwieg, stößt in der Ärzteschaft auf Kritik.
  • BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt überreichte Lauterbach zuvor die neue Gebührenordnung, der diese vorurteilsfrei prüfen wollte, machte der Ärzteschaft jedoch keine Hoffnung auf "große Sprünge" in der GOÄ, da der Spielraum sehr eng sei.
  • Andere Themen beim diesjährigen Deutschen Ärztetag waren u. a. der Tarifvertrag für ÖGD-Ärzte sowie die Gewinnung neuer Medizinstudenten.