Investoren in der ambulanten Versorgung: Triton baut orthopädischen Schwerpunkt weiter aus

Die internationale Beteiligungsgesellschaft Triton hat weitere Orthopädie-MVZ zugekauft und kann damit inzwischen bundesweit 14 Standorte aufweisen. Aktuell vermeldet die Tochterfirma Kinios GmbH, die mit Sitz in Frankfurt/Main für das ambulante Orthopädiegeschäft in Deutschland zuständig ist, 4 neue Übernahmen:

25.05.2022

Die internationale Beteiligungsgesellschaft Triton hat weitere Orthopädie-MVZ zugekauft und kann damit inzwischen bundesweit 14 Standorte aufweisen. Aktuell vermeldet die Tochterfirma Kinios GmbH, die mit Sitz in Frankfurt/Main für das ambulante Orthopädiegeschäft in Deutschland zuständig ist, 4 neue Übernahmen:

  • „MVZ Orthopädiepraxis Dres. Swart und Di Maio GmbH" mit Standorten in Neukirchen-Vluyn und Rheinberg.
  • „Docortho MVZ GmbH" mit Sitz in Berlin Mitte und Spezialisierung auf Orthopädie, Chirurgie und Allgemeinmedizin.
  • „MVZ Fachärzte Rhein-Main Dr. Brüning, Dr. Arkan und Kollegen Netzwerk der Emma-Klinik GmbH", ein interdisziplinäres Fachärztenetzwerk an 6 Standorten im Rhein-Main-Gebiet. Der Zukauf umfasst auch die Beteiligung an der privaten chirurgischen Emma-Klinik.
  • „Pro U MVZ GmbH", ein Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie im München Airport Center.
  • Weitere Details sowie die Übernahmepreise sind derzeit nicht bekannt.
  • Zum Hintergrund: Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton 10 Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie & Technologie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitswesen fokussiert. Die Triton-Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa. Derzeit befinden sich 50 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 18,1 Mrd. € und rund 104.500 Mitarbeitern im Portfolio Tritons. Erfahrungen im MVZ-Geschäft hatte Triton bereits mit der Übernahme der MVZ-Gruppe „Meine Radiologie Holding" im Jahr 2019.
  • Weitere Informationen: www.triton-partners.de